Balatsinos Georgios

Nach seinem Debut mit Mozarts Zauberflöte in der Stavros Niarchos Saal in der Nationaloper in Griechenland, ist der Dirigent Georgios Balatsinos auch für die Saison 2018/19 wieder eingeladen, mit Nozze di Figaro im S. Niarxos Saal und Norma am Athen Festival zu dirigieren.

In der kommenden Saison wird er mit der Dolnoslaska Philharmonie, dem St. Petersburg Sinfonieorchester und der Tomsk Philharmonie auftreten. Im Oktober 2017 leitete er das Athens State Orchestra im Megaron Konzertsaal in Athen.

Er ist zweiter Preisträger des Internationalen Dirigierwettbewerbs in Bucharest 2018, Preisträger des Internationalen Dirigierwettbewerbs „Giancarlo Facchineti“ in Italien, Gewinner des Konzertwettbewerbs für junge Dirigenten in Berlin 2016, Finalist der 15. Dirigenten-Werkstatt „Interaktion“ des Kritischen Orchesters in Berlin und Semifinalist des Donatella Flick Dirigierwettbewerbs in London 2016.
Im Juni 2016 dirigierte er die Berliner Symphoniker in der Berliner Philarmonie. 2015 gab er mit dem Jugendsinfonieorchester Arabesque im Wiener Musikverein und im Konzerthaus Wien sein Debut. 2015 leitete er Don Pasquale im Stadttheater Meiningen. Seit 2010 ist Balatsinos Musikalischer Leiter des Jugendsinfonieorchesters Arabesque Thun, seit 2015 leitet er auch die Sinfonietta Mosaïque.

Instrumente: