Finkam Nicole

Meine musikalische Reise begann schon in früher Kindheit durch meinen Vater, der sich sehr im ortsansässigen Musikverein engagierte. Damals verzauberte mich vorerst die  Querflöte. Nach den obligatorischen zwei Blockflötenjahren, durfte ich endlich das Spiel der Querflöte erlernen. Doch mit zwölf Jahren entdeckte ich das Fagott, das mich bis heute fasziniert. Im Musikverein gross geworden und sehr gefördert, half ich bald darauf in den umliegenden Vereinen bei den grossen Konzerten aus und auch in Orchestern durfte ich viele Erfahrungen sammeln. Die Reise führte mich dann weiter nach Feldkirch ins Landeskonservatorium zu meinem Lehrer Allen Smith. 
Nach vier Jahren schloss ich das Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik erfolgreich ab. Ein Jahr später erweiterte ich meine Ausbildung mit dem Diplom für den Bachelor of Arts in Zusammenarbeit mit dem Mozarteum Salzburg. 
In diesen fünf Jahren des Studiums war ich bereits als Fagott- und Blockflötenlehrerin an drei Musikschulen tätig, und wirkte mit bei der jährlich organisierten Fagottwoche, der sozialen Vernetzung der Vorarlberger Fagottschüler und -lehrer. In dieser Zeit und bis es mich ins Emmental verschlug, war ich Mitglied des Symphonieorchester Vorarlberg und war in vielen anderen Ensembles und Orchester der Region im Dreiländereck engagiert.
Nach der Geburt meiner beiden Kinder widmete ich mich fast ausschliesslich – nebst einigen Einsätzen als Stellvertretung - der Mutterschaft. 2018 nahm ich die Arbeit als Fagottlehrerin an der Musikschule in Herzogenbuchsee mit grosser Freude wieder auf und ich konnte auch die Stelle in Langenthal übernehmen. 
Ich freue mich darauf, Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene auf ihrer musikalischen Reise begleiten zu dürfen!